Naturbeobachtungen im Frühjahr 2020

Während der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen im Frühjahr 2020 fanden keine Führungen oder Exkursionen mit den NABU-Gruppen statt. Darum berichteten unsere Aktiven aus dem Bezirk, welche Tiere und Pflanzen sie in ihrem Garten oder bei Spaziergängen beobachten konnten.

Vogelfreundlicher Garten von Thomas Kemmel

29.04.20 - Thomas Kemmel, Naturfotograf und aktives Mitglied beim NABU Bad Friedrichshall und Umgebung e. V., hat in diesem Jahr seinen Garten zu einem Vogelparadies umgestaltet. Im hinteren Teil hat er eine wilde Ecke eingerichtet. Es gibt verschiedene Strukturen, Steinhaufen und Tothölzer. Dazu hat er noch den Boden mit Sand abgemagert und eine Wildblumenmischung eingesät. Auch einen Nistkasten für Singvögel hat er angebracht. Direkt daneben sind in seinen Sommerflieder Stieglitze eingezogen und brüten dort. Mit seinen Kindern beobachtet er das Brutgeschäft vorsichtig und aufmerksam. 

 

Am Hauseingang hat Thomas Kemmel den Rasen entfernt und ebensfalls eine Wildblumenmischung eingebracht. Im Vordach hat er eine Nistmöglichtkeit für den Hausrotschwanz eingebaut. Schon nach kurzer Zeit bezogen die Hausrotschwänze das Vordach und brüten dort. Auch im Garten lässt sich viel beobachten, wenn man der Natur Ecken und Plätze schenkt.


Weitere Vogelbeobachtungen aus dem Bezirk

29.04.20 - Silke Hötzer aus Bad Friedrichshall hat bei ihren Spaziergängen auch ein besonderes Augenmerk auf die Vogelwelt. Am vergangenen Freitag, den 24.4., hat sie bereits den ersten Pirol gehört. Eine Mönchsgrasmücke und eine Nachtigall hat sie gesehen und sogar fotografiert.


Beobachtungen von Dr. Jürgen Laucher aus Öhringen

21.04.20 - Dr. Jürgen Laucher von der NABU-Gruppe Öhringen ist begeistert von naturnahen Gärten und von Insekten. Bei sich zu Hause hat er folgende Entdeckungen gemacht:

 

Links im Bild: Eine Helle Erdhummel. Zu Erkennen sind auf dem Bild die beiden Flügelpaare des Tieres.

 

Links  unten: Eine Gehörnte Mauerbiene "mauert" eine soeben fertiggestellte Brutröhre in einem Insektenhotel von Dr. Jürgen Laucher wieder zu.

 

Rechts unten: Die Große Blaue Holzbiene war in diesem Jahr schon wieder sehr zeitig dran. (Hier eine Aufnahme aus dem letzten Jahr.)

Tipp von Dr. Jürgen Laucher: Bei entsprechender Bepflanzung kann man solche Beobachtungen auch von seinem Balkon aus machen. Zur Bepflanzung der Blumenkästen auf dem Balkon bevorzugt die Familie Laucher Salbei, Lavendel, Kornblumen, Bidens, Fächerblumen und Verbenen. Geranien eignen sich nicht. Das Beobachtungserlebnis kann man natürlich noch steigern, wenn man gleichzeitig ein kleines Insektenhotel anbietet.

 

(Alle Fotos von Dr. Jürgen Laucher.)


Schmetterlingsbeobachtungen von Martin Feucht

C-Falter - Foto: Martin Feucht
C-Falter - Foto: Martin Feucht

23.04.20 - Martin Feucht vom NABU Schwaigern und Umgebung e. V.  ist NABU-Fachbeauftragter für Schmetterlinge. Als Schmetterlingsexperte gibt er auf der folgenden Unterseite Tipps, welche Arten man zur Zeit beobachten kann und erklärt, wie sich Zitronenfalter und Aurorafalter aus den Eiern entwickeln.

 

Mehr unter: Schmetterlingsbeobachtungen von Martin Feucht